|  Alfi

erhältlich bei: PRESENT | In den Kolonnaden 21-23

Produkte:

Das Unternehmen wurde 1914 von Carl und Sophie Zitzmann als Aluminiumwarenfabrik Fischbach im thüringischen Fischbach gegründet. 1949 siedelte das Ehepaar nach Wertheim über, nachdem es enteignet worden war und das Unternehmen in der sowjetischen Besatzungszone in einen Volkseigenen Betrieb umgewandelt wurde, der in der DDR unter dem Namen FORON produzierte.

 

In Wertheim richteten die Zitzmanns eine Fabrik ein und begannen neu. 1987 wurde alfi von der Württembergischen Metallwarenfabrik (kurz WMF) übernommen. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde der volkseigene Betrieb in Fischbach wieder privatisiert und produziert nun unter dem Namen BAF – Industrie- und Oberflächentechnik GmbH (ugs. Bratpfannen aus Fischbach) Kochgeschirr.

 

Die vom dänischen Designer Ole Palsba vor 25 Jahren entworfene Kugelkanne legte den Grundstein für einen Deutschen-Design-Klassiker.

 

Die Isolierkanne Juwel wurde bereits im Jahr 1918 für die luxuriösen Pullmannwagen der amerikanischen Eisenbahn entwickelt. Heute ist die Juwel besser bekannt als “Kanzlerkanne”. Seit 1998 steht sie bei jeder Verhandlung des Bundeskabinetts auf dem Kabinettstisch.


www.alfi-isolierkanne.de